Haus der Fotografie Wien
Fotoausstellungen in Wien

Rechte Wienzeile 85, 1050 Wien | Tel: 01/890 41 46 | E-Mail | Öffnungszeiten: Mo-Do, 14 - 18 Uhr

Habsburg-Lothringen Valerie, „Ich bin nicht das brave Mädchen.“, 1/1 2017, 40 x 40 cm, Collage mit Nagel

Fotografien von Andrea Felber, Martin Gallhofer, Daniel Gallmetzer, Valerie Habsburg-Lothringen und Irene Topcic

Fotoausstellung in der Zeitvertrieb Gallery
Kirchengasse 36/9, 1070 Wien

Vernissage: 10.11.2017, 19 Uhr

Ausstellungsdauer und Öffnungszeiten:
11.11. - 25.11.2017; Mittwoch und Freitag 16 - 19 Uhr, Samstag 11 - 14 Uhr, sowie auf Anfrage

Eintritt frei.

Zum Projekt

„Das Verfügenkönnen über die Räume hat es uns angetan.“ (Siegfried Kracauer)

In unserer künstlerischen Arbeit beschäftigen wir uns auf sehr unterschiedliche Weise mit dem Thema Wohnen, Raum und Zeit. Gebäude, die nicht mehr bewohnt werden, Hotelzimmer, Stiegenhäuser, Fassaden und auch Möbel sind nur einige Blickwinkel in die wir schauen. Diese unterschiedlichen Orte sind durch uns Menschen, die sie bewohnen und benutzten, verbunden. Wir haben all diese Orte aufgesucht und unterschiedliche Interpretationen geschaffen. Schwarzweiß, bunt, geometrisch, rund, hart und doch so wohnlich. Wohnen ist individuell und manchmal auch uniform. Was wir in unserer Höhle machen und in sie hineintragen, das ist oft privat und geheim. Die Höhle schützt uns mit ihren Wänden und gibt uns Geborgenheit. Die Zeit ist ein wesentlicher Faktor in der Photographie und in unserem alltäglichen Leben. Ein Bild das wir in der Gegenwart betrachten, kann auf die Vergangenheit verweisen oder eine Anspielung auf die Zukunft sein. Was ist damals an diesem Ort geschehen? Wer hat dort gewohnt? Wir möchten den Betrachter als Zuschauer einladen in unsere Bilder einzutreten, darin zu wohnen, davon zu träumen und darüber nachzudenken. Für einen Augenblick könnte man sich Zuhause fühlen oder aber auch froh sein, dass man ein Zuhause hat. Man kann in eine andere Zeit blicken und auch in die vermeintliche Gegenwart. Und warum tanzt der Sessel mit dem Mann auf dem Tisch?

 

Andrea Felber
„Die anonymen Hotelzimmer die meist nur als ein Ort zum Schlafen oder zum „Wohnen auf Zeit“ genutzt werden, sind hier Zentrum des Geschehens. Sie dienen mir als Studio, in denen ich immer wieder eine neue Bühne vorfinde.“

geboren 1979 in Graz, lebt und arbeitet in der Steiermark und in Wien

1994–1999 Ortweinschule für Kunst und Design, Klasse Grafik Design
2002–2009 Universität für angewandte Kunst, Wien, Kunstpädagogik bei Erwin Wurm und James Skone
2006 Hochschule für Kunst und Design, Helsinki, Finnland
2007 Forschungsstipendium, Peking, China
2015/16 Schule Friedl Kubelka für künstlerische Photographie, Wien, Leitung Anja Manfredi

Einzelausstellungen
Self Timer, 2016, eyes on – Monat der Fotografie, Zeitvertrieb Gallery, Wien
Ohne Titel, 2012, Galerie 44QM, Hartberg
Exposition, 2009, Österreichisches Kulturforum, Belgrad, Serbien

Ausstellungsbeteiligungen
(coming) Schattenarchiv, 2017, Kunstraum Artopia, Wien
Ohne Titel (Sommerausgabe), 2016, Fotogalerie Wien
Reisende, 2016, AKH Contemporary, Wien
Frauencircus Phase 06, 2015, Kunsthaus Weiz
Frauencircus Phase 05, 2014, Galerie im Rathaus, Fürstenfeld
Erinnerung, 2012, Galerie K3, Pischelsdorf
Wir Tiere, 2006, Galerie in Schloss, Hartberg
Goodbye, 2006, Hochschule für Kunst und Design, Helsinki, Finnland
Lightspace Spacelight, 2005, Heiligenkreuzerhof, Wien
Facing – Photography, 2004, Galerie Westlicht, Wien
3Tage-3Räume-3Städte, 2003, Heiligenkreuzerhof, Wien
Abschlussausstellung der Sommerakademie, 2000, Hohenfestung Salzburg
scheinbar, 1999, Schloss Retzhof, Leibnitz
A message, 1998, Urania Fotogalerie, Graz

 

Martin Gallhofer
„Aber das Gebäudeinnere ist massiv mit Fremdkörpern wie Sesseln, Pflanzen, Plakaten, Pölstern und weiteren Dingen belastet.“

Geboren 1964 in Wien, Studium der Kunstgeschichte an der Universität Wien und der Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien, Sponsion 1991, langjährige Tätigkeit in der europäischen Modebranche, fotografisches Arbeiten mit Andreas Eli seit 2012, Studien zur Kunstgeschichte, Philosophie und Ästhetischen Theorie an der Akademie der bildenden Künste Wien seit 2014, Studium an der Schule Friedl Kubelka für künstlerische Photographie in Wien unter der Leitung von Anja Manfredi im Jahrgang 2015/16, arbeitet und lebt mit seiner Familie in Wien.

Ausstellungen/ Beteiligungen
2012, Werkschau der Arbeiten Frühling 2012, Zeichenfabrik, Wien
2013, Werkschau der Arbeiten Herbst 2012, Zeichenfabrik, Wien
2013, Werkschau der Arbeiten Frühling 2013, Zeichenfabrik, Wien
2014, Werkschau der Arbeiten Herbst 2013, mo.e contemporary, Wien
2014, Werkschau der Arbeiten Spmmer 2014, mo.e contemporary, Wien
2016, Teilnahme am 4th ViennaPhotoBookFestival, Brotfabrik Wien
2016, Ausstellung der AbsolventInnen des jahrgangs 2015/16 der Schule Friedl Kubelka, Fotogalerie Wien
2017, Gemeinschaftsausstellung "Schattenarchiv", Artopia, Wien

 

Daniel Gallmetzer
„                                   “

1985: geboren in Sterzing, Südtirol (Italien)
2005: Matura, Realgymnasium Bozen
2006-2013: Sozialwissenschaftliches Studium, Universität Wien
2013: Bakk.phil., Publizistik- und Kommunikationswissenschaft
2011-2014: Prager Fotoschule Österreich
2015-2016: Schule Friedl Kubelka für künstlerische Photographie
2017: Fotobuch-Masterclass mit Gerhard Steidl, Museum der Moderne Salzburg

Ausstellungen
2013 International Mountain Summit, Brixen (I)
2014 Galerie Schloss Weinberg, Kefermarkt (A)
2014 „Phantogramme - Gespenster auf Papier“ mit Valerie Habsburg-Lothringen, Kulturzentum Spittelberg, Wien (A)
2015 Oberösterreichische Landesbibliothek „Portrait“, Linz (A)
2016 Vienna Photo Book Festival, Ankerbrotfabrik Wien (A)
2016 „Ohne Titel (Sommerausgabe)“, Fotogalerie Wien (A)
2017 „Für immer jung“, Landestheater Linz (A)
2017 „Schattenarchiv“, Artopia Wien (A)

 

Valerie Habsburg-Lothringen
„Ruinen, Fragmente und Erinnerungsräume lassen ein Gefüge der Gegenwart entstehen. Festgenagelt und hineingeschnitten in das Bild werden sie in die Gegenwart übersetzt.“

b. März 16, 1982 Amstetten (A)
lebt und arbeitet in Wien (A)

Ausbildung
2012-2014 Prager Fotoschule, Kefermarkt
2015-2016 Schule Friedl Kubelka für künstlerische Photographie, Wien
2017 - laufend Akademie der bildenden Künste, Wien

Ausstellungen/Teilnahmen
2014 Galerie Schloss Weinberg, Gruppenausstellung, Kefermarkt
2014 Ausstellung (Special Mention) Arte LagunaPrize 13.14, Arsenal Venedig (I)
2014 „Phantogramme - Gespenster auf Papier“ mit Daniel Gallmetzer, Kulturzentrum Spittelberg, Wien
2016 Vienna Photo Book Festival, Ankerbrotfabrik Wien
2016 Gruppenausstellung „Ohne Titel (Sommerausgabe)“, Fotogalerie Wien
2017 Einladung vom Museum der Moderne Salzburg zur Photobuch Masterclass mit Gerhard Steidl, Salzburg
2017 „Steckdosen und Schalter.“ , Ausstellung im Kunstforum LINZ AG, Linz

Veröffentlichungen
2014 „Die Dunkelkammer im Film“, Edition von 3 Exemplaren
2014 Katalogbeitrag für den Arte Laguna Prize 13.14
2014 issu.com „The blue room“
2014 l’Espresso (I) „The blue room“
2015 „Phantogramme - Gespenster auf Papier“ Ausstellungskatalog mit Daniel Gallmetzer
2016 „Steckdosen und Schalter.“ Künstlerbuch, 200 ex.
2016 The GAP Magazine, über „Ohne Titel (Sommerausgabe)“, thegap.at
2016 Ausstellungskatalog „Ohne Titel (Sommerausgabe)“

 

Irene Topcic
„Das Leben und der Tod begegnen sich am gleichen Ort. Die Stadt, die geboren wird und die Natur, die stirbt.“

Leben und Werk, anstatt einer Biografie

ich bin geboren seit heute morgen trotz aller angaben zu mir
und doch bin ich älter als der morgen und das morgen
und ich vergaß nicht was vor meiner Geburt war
und ich erinnere mich an alles was nach meinem Tode war
und für nichts was gestern geschah betrifft mich die schuld
                                                                          Branko Miljkovic

 

OFF-FESTIVAL Vienna 2017

Das off-festival vienna wurde auf Initiative des Hauses der Fotografie ins Leben gerufen, steht unter einem bestimmten Thema und findet jährlich im November statt. Das offene Festival für Fotografie steht dabei für einen offenen Diskurs und eine öffentliche Auseinandersetzung mit den unterschiedlichsten Erscheinungsformen und Strömungen in der Fotografie der Gegenwart.

Programm off-festival 2017