Haus der Fotografie Wien
Fotoausstellungen in Wien

Rechte Wienzeile 85, 1050 Wien | Tel: 01/890 41 46 | E-Mail | Öffnungszeiten: Mo-Do, 14 - 18 Uhr

Fotoausstellung Innere.Heimat Auf der Suche nach dem Mittelpunkt

Fotografien von Christa Langheiter und Kathrin Kienel-Mayer

Fotoausstellung im Café Goldegg
Argentinierstraße 49, 1040 Wien

Vernissage: 13.11.2017, 20 Uhr

Ausstellungsdauer und Öffnungszeiten: 13.11.2017 - 13.01.2018; Mo - Fr 8 bis 20 Uhr, Sa 9 bis 20 Uhr, So 9 bis 19 Uhr

Eintritt frei.

 

Durch getrennt begangene fotografische Erkundung wird ein gemeinsam „zufällig konstruierter“
Mittelpunkt zum Ausgangspunkt für eine neue visuelle Heimat.

Zum Projekt

Kathrin Kienel‐Mayer und Christa Langheiter: die eine aufgewachsen in Tirol, die andere in Niederösterreich, beide neu verwurzelt in Wien. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach ihrer inneren Heimat, ihrem inneren Mittelpunkt, und dem gemeinsamen Mittelpunkt, abgebildet auf der geographischen Mitte der verbindenden Strecke, ermittelt am Reißbrett.

Aus der subjektiven Erinnerung und Wahrnehmung legen sie, jede für sich, Plätze fest, die sie gemäß den persönlichen Bezogenheiten auf dem Stadtplan verorten (z.B. meine Heimat, mein Ort der Freiheit, der Liebe oder der Kreativität). Daraus finden sie die jeweilige Mitte aus beiden. Durch getrennt begangene fotografische Erkundung wird dieser gemeinsame Mittelpunkt zum Ausgangspunkt für Neues, zu einer neuen visuellen Heimat. Ein fast zufälliger Ort rückt so ins Zentrum der Aufmerksamkeit.

Untermauert wird diese Position durch ein Wort, das die beiden Fotografinnen „zufällig konstruiert“ durch Zahlenspielereien im jeweiligen Lieblingsbuch finden, und das so Ausgangspunkt für die fotografisch‐assoziative Erkundung des Ortes wird. Wie werden diese Wörter interpretiert? Erfahren sie eine wörtliche, verdinglichte oder eine symbolische, metaphorische Umsetzung? Bleibt das Wort am Rande oder drängt es in den Vordergrund, wird es Drehpunkt oder Angelpunkt? Wesentlich ist dabei der Prozess, in kleine Schritte zerlegt, in vereinbarter Zeit. Unzählige Gedanken, Verwerfungen, Entscheidungen, Festgehaltenes. Einschränkungen aus der definierten Aufgabe, Ausbrechen, Ausdehnen, Sich‐wieder‐einfügen, darüber Hinwegsehen, Erweitern. Zeigen. Erklären. Staunen. Ähnlichkeiten. Ganz anders.

Zwei Menschen, zwei Perspektiven. Eine neue Geschichte.

 

Kathrin Kienel‐Mayer, MMag. MSc.
Das Entdecken von Strukturen und die Zusammensetzung der einzelnen Teile zu einem neuen Ganzen, das war immer schon im Zentrum der Neugier von Kathrin, in ihrem Beruf als
Organisationsberaterin und DCoach ebenso wie in ihrem künstlerischen Tun. Innere Prozesse sichtbar machen, aber auch das Sichtbare als Anregung nehmen, um die eigenen Gedanken‐ und
Handlungsprozesse zu reflektieren, in der Malerei, in der Fotografie, beim Schreiben.

Sie fand früh Gefallen am Experimentieren mit der alten Retina‐Kamera ihres Vaters, später
kamen die Bildentwicklung in der eigenen Dunkelkammer und die Spiegelreflexfotografie dazu. Seit zwei Jahrzehnten lebt und arbeitet die Tirolerin in Wien und entdeckt ihre Motive auf Reisen
und Würfelspaziergängen in ihrer Stadt. Seit 2008 Ausstellungen in Österreich und Frankreich.

www.kienel‐mayer.at

Christa Langheiter
Das erste Auge, in das die gebürtige Niederösterreicherin blickt, ist die Linse einer Kamera ‐ die ihres fotografiebegeisterten Vaters. Kaum auf eigenen Beinen, begleitet sie ihn in die Dunkelkammer, wo die Magie der Fotografie ihren Lauf nimmt. Bald folgt ihre erste analoge Kamera und eine eigene Dunkelkammer, wo sie mit Schwarz‐Weiß‐Ausarbeitung, insbesondere Rayogrammen, experimentiert.

Nach einer Schaffenspause, in der sie ihre Karriere als Journalistin, Texterin und Coach verfolgt, rückt die Fotografie wieder in das Zentrum ihres Lebens. Es folgen erste Ausstellungen in Wien zu ihrer Fotoserie “Zug um Zug”, für die sie ein Jahr lang auf der Strecke Wien – St. Pölten aus dem fahrenden Zug fotografierte und sich dabei der Spannung zwischen fotografischem Gestaltenkönnen und Geschehenlassenmüssen stellte.

Das Aufspüren von Linksliegengelassenem und die Reduktion von Bildausschnitten bis zur Essenz beflügeln sie heute bei ihren Fotoausflügen.

www.kuehnstlerin.wordpress.com

Gemeinsame Fotobiografie
Im Rahmen von eyes on 2017, internationales Monat der Fotografie, stellten Kathrin Kienel‐
Mayer und Christa Langheiter, gemeinsam mit Claudia La, unter dem Titel „paarweise, zu dritt“
erstmals gemeinsam aus.

 

OFF-FESTIVAL Vienna 2017

Das off-festival vienna wurde auf Initiative des Hauses der Fotografie ins Leben gerufen, steht unter einem bestimmten Thema und findet jährlich im November statt. Das offene Festival für Fotografie steht dabei für einen offenen Diskurs und eine öffentliche Auseinandersetzung mit den unterschiedlichsten Erscheinungsformen und Strömungen in der Fotografie der Gegenwart.

Programm off-festival 2017