Haus der Fotografie Wien
Fotoausstellungen in Wien

Rechte Wienzeile 85, 1050 Wien | Tel: 01/890 41 46 | E-Mail | Öffnungszeiten: Mo-Do, 14 - 18 Uhr

Fotoausstellung im FotoQuartier Wien
Schlössl Kino, Margaretenstraße 127, 1050 Wien

Vernissage: Montag, 02.11.2015, 19 Uhr

Öffnungszeiten: 03.11. - 11.11.2015
Montag bis Mittwoch: 16 - 18 Uhr
Eintritt frei.

FotografInnen: Andrea Ehrenreich, Anne Walter, Asta Cink, Bettina Fischer, Christian KRI Kammerhofer, Christiane Urban, Claudia Stegmüller, Eva Primavesi, Evelyn Geishofer, Ilya Tishchenko, Katy Otto, Luisa Hübner, Maarten Boswijk, Manuel Frolik, Markus Hippmann, Michael Liebert, Paul Delpani, Reiner Reitinger, Ritchy Pobaschnig, Rob Detoyato, Sabine Jandl-Jobst, Sonja Bachmayer, Stefan Schlögl, svemart, Tanja Knorke, Tina Toth, Wolfgang Simlinger, Žana Simić

Polaroid ist tot, es lebe Polaroid!
Dass Totgesagte länger leben, beweist das Phänomen Polaroid sehr eindrücklich. Durch ihren hohen Bekanntheitsgrad ist die Marke Polaroid zum Synonym für Sofortbilder und Sofortbildkameras geworden. Im Jahr 2008 wurde die Produktion von Polaroidkameras und –filmen eingestellt, mit dem Ergebnis, dass ein Run auf die Restposten eintrat und die Filmproduktion mit einer verbliebenen Maschine unter dem Namen „Impossible“ wieder aufgenommen wurde.

Die Eröffnungsausstellung des off-festivals vienna 2015 „Viva Polaroid!“ widmet sich dem Phänomen Polaroid in all seinen Spielarten und präsentiert analoge Originale sowie digitale Nachahmungen des Polaroid-Effekts, der den Fotografien einen nostalgischen Charme verleiht.

Nostalgie ist das richtige Stichwort! In wirtschaftlich schwierigen Zeiten besinnt man und frau sich gerne zurück. Nicht die goldenen 20er Jahre, sondern die 70er Jahre sehen wir heute durch die Brille der Verklärung. So ist der Hype um Polaroid auch kreativer Ausdruck der Rückbesinnung und Sehnsucht nach einer besseren Zeit. Die Ausstellung „Viva Polaroid!“ setzt sich mit dem Weiterleben des Phänomens Polaroid im digitalen Zeitalter auseinander. Die Fotoschau zeigt, dass der bekannte Look von Polaroid nicht vom Aussterben bedroht ist, sondern vielmehr ein kräftiges Lebenszeichen von sich gibt. In der Fotoausstellung im Haus der Fotografie Wien kann das Publikum die Vielfalt der verschiedenen Formen aktueller Polaroid-Fotografie betrachten, sich davon inspirieren lassen und gerne selbst zur Anwendung übergehen. Es lebe Polaroid!

OFF-FESTIVAL Vienna 2017

Das off-festival vienna wurde auf Initiative des Hauses der Fotografie ins Leben gerufen, steht unter einem bestimmten Thema und findet jährlich im November statt. Das offene Festival für Fotografie steht dabei für einen offenen Diskurs und eine öffentliche Auseinandersetzung mit den unterschiedlichsten Erscheinungsformen und Strömungen in der Fotografie der Gegenwart.

Einreichung zur Eröffnungsausstellung

Einreichung Fotoprojekt

Weitere allgemeine Informationen